INA - Institut für Neue Autorität Austria Steinkellner & Ofner OG Sonnensiedlung 81 3321 Ardagger Markt und Stifterstrasse 28/2 4020 Linz

TRAILER 

"COURAGIERTE GEMEINDE"

Klicken Sie hier!

und

Anmeldung zur 

FACHTAGUNG

hier

 

 

 

 



Angebote für Gemeinden

Gewalt, Vandalismus, Zerstörung von öffentlichen Eigentum bringt Gemeinden finanziell und moralisch in Bedrängnis.

Bürger fordern, dass etwas unternommen werden soll. 

Nicht alles ist mit Polizei und Strafrecht optimal zu regeln. 

Die Ansätze der „Neuen Autorität“ und des „Gewaltlosen Widerstandes“  bieten hier eine effektive Möglichkeit, Probleme in den Griff zu bekommen UND gleichzeitig die Unterstützung und Zustimmung der Bevölkerung zu erhöhen.

Kontaktformular


 

 

NEU: Pilotprojekt: "Couragierte Gemeinde"

Projekt: Couragierte Gemeinde 2015-2017

Pilotprojekt zur „Couragierten Gemeinde“ gestartet!

Mit 1. Oktober startete das Pilotprojekt „Couragierte Gemeinde“ in der Stadtgemeinde Ansfelden. „Couragierte Gemeinde“ zielt darauf ab den sozialen Frieden in der Gemeinde zu sichern und ein respektvolles, hilfreiches Miteinander zu schaffen. 

Die Gemeinde Ansfelden richtet mit Unterstützung des Projekts „Couragierte Gemeinde“ ein Bündnis gegen Gewalt und Vandalismus ein. GemeindevertreterInnen, Jugendliche, Vereinsobleute, PädagogInnen, aktive BürgerInnen und die Polizei bringen sich konstruktiv in das Bündnis ein. Mit wertschätzender Grundhaltung gegenüber jeder Person und zugleich wachsamer Sorge pflegt das Bündnis den guten Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen der Gemeinde. Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen sich wohl und sicher fühlen können.

Erwachsene werden befähigt in ihrer Gemeinde Verantwortung zu übernehmen und Zivilcourage zu zeigen, mit den Jugendlichen in der Gemeinde in Beziehung zu gehen und Maßnahmen des gewaltfreien Widerstands zu setzen.

Die Handlungsfähigkeit der Gemeinde wird mit den sozial innovativen Methoden der „Neuen Autorität“ gestärkt. Zudem wird eine IT-Lösung als Unterstützung des Projekts mitentwickelt.

Das Modell „Couragierte Gemeinde“ am Beispiel Ansfelden bietet Möglichkeiten, Probleme wie Vandalismus und gewaltbereites Verhalten von Jugendlichen in den Griff zu bekommen und zugleich die Unterstützung und Zustimmung der Bevölkerung zu erhöhen.

Projektdauer: 1.10.2015 bis 30.9.2017

Projektkoordinator: STUDIA – Studienzentrum für internationale Analysen

Projektpartner: SPES Familien-Akademie, das Bundesministerium für Inneres, das die Landespolizeidirektion OÖ mit der Umsetzung betraut hat, die Stadtgemeinde Ansfelden, die Fachhochschule St. Pölten und das Institut für neue Autorität (INA), das für die inhaltliche Ausrichtung des Projekts und die Expertise in Sachen der Neuen Autorität zuständig ist.

Auch als Version zum Download verfügbar.

Gefördert von: Das Projekt wird innerhalb des Sicherheitsforschungs-Förderprogramm KIRAS durch das Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) gefördert.