Unser Weg zur "Neuen Autorität"

Wie alles begann...

Im Jahr 2007 lernten wir am Kongress „Kinder an der Macht …“ in Wien Prof. Haim Omer und sein Konzept der Neuen Autorität und des Gewaltlosen Widerstandes kennen. Je länger wir den Vorträgen von Haim Omer zuhörten, desto mehr eröffnete sich auch das „Neue“ am Gedankengebäude dieses Konzeptes. Die Begeisterung war bei uns damals sehr groß. Kaum zurück in den täglichen Berufsalltag wurde uns immer mehr deutlich, wie sehr dieser Ansatz unseren Werten und Handlungen entsprach. Dabei ging es vor allem um

  • die Wertschätzung gegenüber jeder Person
  • die Grundhaltung des Nichtwissens
  • das Suchen und Finden von Lösungen und die Selbstverständlichkeit
  • Prinzipen wie dem Ausstieg aus dem Machtkampf
  • Bündnisse zu schmieden
  • und die Transparenz und die Kunst der Wiedergutmachung

Im Jahr 2011 gründeten deshalb Hans Steinkellner und Stefan Ofner – inspiriert und begeistert durch die Ideen von Haim Omer – das Institut für Neue Autorität. In Österreich war es die erste Organisation überhaupt in dieser Art. Unsere Ideen des gewaltlosen Widerstandes und der Neuen Autorität verbreiteten sich wie ein Lauffeuer. Vor allem in Schulen, Sozialeinrichtungen und Unternehmen fand die neue Kultur für das respektvolle Miteinander großen Anklang.

Was uns wirklich Mut macht ist die positive Resonanz vieler Eltern und Fachleute und die Reaktionen der Kinder auf die gesteigerte Präsenz der Erwachsenen. Wir sind der Überzeugung, dass wir vor allem dann erfolgreich handeln können, wenn wir den Weg respektvoll und gemeinsam gehen.